FaMi-Siegel


FaMi-Siegel

Spätestens mit der Geburt des ersten Kindes wächst die Bedeutung familienfreundlicher Arbeitsbedingungen. Dieses um so mehr,  wenn für die Betreuung des Kindes nicht jederzeit Großeltern zur Verfügung stehen, die "mal eben" einspringen können. Ganz ähnlich verhält es sich, wenn die Pflege von Angehörigen das Zusammenspiel von Arbeit und Familie deutlich erschwert.

So ist es wichtig, dass das Arbeitsleben bereit ist Kompromisse zugunsten der Familien einzugehen.

Seit 2010 trägt Pantolinos das FaMi-Siegel und gehört damit zu den ersten in Niedersachsen ausgezeichneten Unternehmen. 

Familienfreundlichkeit ist ein Grundstein von Pantolinos, denn die Gründung des Unternehmens entstand in der Elternzeit der Gründerin Iris Mesenbrink. Aus der Not heraus, dass ihr bisheriger Arbeitgeber keine familienfreundliche Teilzeitarbeit anbot, gründete sie das Unternehmen.

Der Familie muss es gut gehen, die Kinder müssen betreut sein, pflegebedürftige Angehörige müssen versorgt sein, nur dann kann die Mitarbeiterin/ der Mitarbeiter mit Freude und Elan im Unternehmen tätig sein.

Daraus folgt, dass jeder Mitarbeiter seine individuellen Arbeitszeiten hat und mehr als die Hälfte der Mitarbeiterinnen in Heimarbeit beschäftigt sind. Der etwas größere Verwaltungsaufwand wird dabei gern für mehr Freude an der Berufstätigkeit in Kauf genommen.

Ins Leben gerufen wurde das FaMi-Siegel als Gemeinschaftsinitiative von:

- Überbetrieblicher Verbund Frau & Wirtschaft e.V.
- IHK Lüneburg-Wolfsburg
- DBG – Region Nordostniedersachsen
- Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Stadt und Landkreis Lüneburg
- Arbeitgeberverband Lüneburg Nordostniedersachsen e. V.
- Leuphana Universität Lüneburg
- Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade 

Mehr Informationen unter: Fami-Siegel

Zuletzt angesehen